Comedy

Best Of Comedy des Initiativkreis Kremenholl e.V. im Gemeinschaftshaus „Der Neue Lindenhof“ am Samstag, den 14.11.2020 mit Vera Deckers, Özgür Cebe und Erasmus Stein.
Mit Özgür Cebe und Erasmus Stein kehren die Preisträger von 2012 und 2014 zurück auf die Kremenholler Stadtteilbühne. Zwei Preisträger, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten.
122623985_3568710663189389_5740853298161709072_o
In Zeiten in denen Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker Hochkonjunktur haben, bekommt Özgür Cebe thematisch sicherlich eine Steilvorlage nach der anderen. Er beschäftigt sich witzig mit den Dingen, die uns aktuell auf der Haut brennen. Schon seit Jahren ziehen sich die humoristische Auseinandersetzung mit dem Hang zahlreicher Menschen zu Verschwörungstheorien und den Ängsten die sie in dort hineintreiben, durch sein Programm. Dies geschieht zuweilen leise mit einem Augenzwinkern, aber häufig auch bissig und krachend laut. Wenn er einerseits unseren Schwachpunkten dabei zuweilen recht nahekommt, so weiß er andererseits aber auch uns zu stärken und Wunden zu heilen. Denn in seinen Shows ist Lachen die beste Medizin und die Antwort auf nahezu alles.
122568979_3568709929856129_5749200892356465490_o
Ganz anders gestaltet Erasmus Stein seine Shows. Der nach dem KCK auch international hoch ausgezeichnete Künstler steht für eine wohl einzigartige Verbindung von Zauberkunst und Comedy. Auszüge aus Presseinformationen legen die Messlatte der Erwartungen des Publikums sehr hoch, wenn es dort heißt: „Die explosive Mischung aus Witz und Wunder garantiert einen verblüffenden Abend. Freuen Sie sich auf ein Feuerwerk an Gags, wenn der Kugelblitz der Zauberei die Realität einen Kopfstand machen lässt.“ Steins Zwangsjackenentfesselung mit simultanem Kartenfinden mit dem Mund, ein Höhepunkt seiner Performance beim KCK, hinterließ beim Remscheider Publikum einen nachhaltigen Eindruck und zeigte, dass die Aussagen in den Pressemitteilungen keine leeren Floskeln sind.
122472799_3568711019856020_8411088300563799564_o
Das aktuelle Programm von Vera Deckers, die Comedy Fans durch die „Sisters of Comedy“, die sie mit einigen Kolleginnen – u.a. der KCK Preisträgerin, Carmela de Feo gründete, und
TV-Auftritte in zahlreichen anderen Formaten, wie TV-Total, Quatsch Comedy Club, Nightwash, Funkhaus oder Ottis Schlachthof bekannt sein dürfte, trägt den Titel „Wenn die Narzissten wieder blühen“.
Ist es wirklich so, dass nur noch existiert, wer online ist – und der Lauteste gewinnt. Was sind das für Zeiten, in denen Teenager nicht mehr mit Drogen experimentieren, sondern für Selfies posieren und im Traumberuf des Influenzers im Youtube- oder TikTok-Tagebau schuften?
Selbstverwirklichung ist das Gebot und jeder kann ein Star sein.
Selbstoptimierer tragen Fitness-Tracker, zählen Schritte, Kalorien, Schweißtropfen, Rülpser und das Geschnarche im Schlaf.
Solche Zeiten erzeugen nicht nur in Vera Deckers Selbstzweifel:
Kann Kabarett am Puls der Zeit sein, wenn man nicht mal ’ne Pulsuhr hat?
Eigentlich hätte in diesem Jahr der 8. Kremenholler Comedy und Kleinkunstpreis, Remscheid, wie gewohnt als Wettbewerb unter Newcomern und Nachwuchstalenten über die Bühne des Neuen Lindenhof gehen sollen. Den Verantwortlichen des Initiativkreis Kremenholl e.V. war jedoch schon recht früh mit Ausbruch der Corona Pandemie klar, dass in diesem Jahr nichts beim KCK so sein könnte, wie bisher.
Niemand konnte angesichts eines nunmehr schon fast ein dreiviertel Jahr andauernden Berufsverbotes vorhersehen, welcher nominierte Künstler oder Künstlerin diese Durststrecke überhaupt als Comedian oder Kabarettist würde überleben können. Auch das arbeitsintensive Bewerbungs- und Nominierungsverfahren mit vielen Treffen aller Beteiligten war unter Corona Bedingungen nicht realisierbar.
Also führte die IK- Vorsitzende Gabriele Leitzbach gefühlt unzählige Telefonate mit ehemaligen TeilnehmerInnen, den ursprünglich Nominierten, dem Moderator und künstlerischen Berater, Helmut Sanftenschneider, den Verantwortlichen der Location, Veranstaltungstechnikern, Medienpartnern, Sponsoren und den zur Erteilung einer Veranstaltungsgenehmigung zuständigen Ämtern.
Unter dem selbst auferlegten Druck die Veranstaltung nicht komplett ausfallen zu lassen, wurde die Idee des ersten „Best of KCK Comedy“ geboren. In enger Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden und dem Team des „Neuen Lindenhof“ wurde folgendes Konzept erarbeitet und die Veranstaltung genehmigt. Die Gesundheit von Gästen, Künstlern und Ehrenamtlern steht dabei an höchster Stelle.
Durchgeführt werden am 14.11.2020 zwei Veranstaltungen, in denen, bis auf sich ggf. aus der Situation heraus spontan ergebenden Änderungen, Özgür Cebe, Erasmus Stein und Vera Deckers mit gleichen Programmen auftreten werden. Abgerundet werden die Auftritte der Comedians durch jeweils zwei Tänze der Showtanzgruppe „Dancelicious“ in jeder Aufführung.
Die 1. Veranstaltung findet von 17.00 Uhr (Einlass: 16.30 Uhr) – ca. 18.30 Uhr mit max. 50 Gästen statt.
Der Beginn der 2. Veranstaltung ist für 20.00 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr) – ca. 21.30 Uhr angesetzt. Auch hier darf maximal 50 Personen Einlass gewährt werden.
In der Zeit zwischen den beiden Aufführungen wird das für die Veranstaltung relevante Mobiliar den Corona Anforderungen entsprechend gereinigt.
Austragungsort ist der große Saal im Gemeinschaftshaus „Der Neue Lindenhof“, Honsbergerstraße 38.
Karten gibt es nur im Vorverkauf und der wird ab dem 26.10.2020 ausschließlich unter der Tel.: 02191-463473 abgewickelt. Herausgegeben werden pro Person maximal 2 Tickets. Mit den Tickets werden Melde-Zettel verschickt, auf denen die BesucherInnen zwingend um einige Angaben gebeten werden, die einer ggf. erforderlichen Rückverfolgung im Krankheitsfall dienen. Dieser Anmeldebogen muss von den Gästen ausgefüllt zur Veranstaltung mitgebracht und im Eingangsbereich beim Einlass abgegeben werden!
Auf diesem Zettel finden die Gäste auch eine Getränkeliste. Der Eintrittspreis in Höhe von 25.00 Euro pro Person beinhaltet auch 2 Getränke aus dieser Liste, die am Sitzplatz vorbereitet zur Verfügung gestellt werden. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass es nicht gestattet ist, während der Veranstaltung einen freien Getränkeverkauf durchzuführen. Die Getränkewünsche müssen bis zum 07.11.20 telefonisch unter der Vorverkaufsnummer mitgeteilt werden, damit die Getränke dann vor Veranstaltungsbeginn passgenau auf den Tischen zur Verfügung gestellt werden können. Die Gäste werden mit Einlass von Ehrenamtlern des IK zu ihren Plätzen geführt.
Folgende Getränke stehen zur Auswahl
Mineralwasser (0,2 l), Coca-Cola, auf Wunsch auch Zero (0,2 l), Fanta (0,2 l), Bier (0,33 l), Piccolo Sekt (0,2l) und Rot- oder Weißwein (0,2 l)
Die Veranstalter hoffen auf Verständnis, für den Fall, dass bis zum Veranstaltungstag zusätzliche Auflagen zur Durchführung erlassen werden. Sollten Stadt oder Land für den 14.11.2020 trotz aller Vorsichtsmaßnahmen und des genehmigten Hygienekonzeptes kurzfristig ein generelles Veranstaltungsverbot verfügen, werden den Gästen die Eintrittsgelder in voller Höhe erstattet.
Medienpartner der Veranstaltung sind der RGA und Radio RSG.
Schirmherr des KCK ist Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz.
Fotos mit freundlicher Genehmigung der Fotografen: Andreas Wosnitza (Ö. Cebe), Peter Stein (E. Stein) und Stefan Mager (V. Deckers)  Text: Volker Leitzbach

Das könnte auch interessant sein...